Richtlinien Yoga-Vital Studio

Diese Hinweise sollen es Dir ermöglichen, sich in der Yoga-Stunde zurechtzufinden und wohl zu fühlen, damit der Besuch für alle Teilnehmer zu einem harmonischen Erlebnis werden kann.

Informiere mich, wenn du verletzt bist,
Schmerzen oder eine Behinderung hast. Bei Menstruation Umkehrhaltungen nur beschränkt oder gar nicht ausführen. Um Missverständnisse zu vermeiden, gebe bitte vor der Yoga-Stunde Bescheid.

Komm ein paar Minuten früher,
damit Du Dich in Ruhe auf die Yoga-Stunde vorbereiten kannst und genügend Zeit ist zum um ziehen.
Komm nicht mit vollem Magen zur Stunde,
versuche ca. 2 Stunden vor dem Unterricht nichts Schweres zu essen. Dein Körper wird es Dir danken und Yoga-Praxis wird müheloser.

Du solltest Dich in deiner Kleidung beim Üben wohlfühlen.

Die körperlichen Yogaübungen (Asanas) sind wichtig,
aber nur ein Teil der gesamten Yogapraxis. Dabei geht es darum Körper und Geist, sich und die Umwelt sowie sich und das Göttliche/Erhabene in Verbindung zu bringen.

Yoga-Asana ist kein Leistungssport,
sondern eine persönliche Lebensphilosophie. Genehmige Dir die Zeit, die es braucht, in den Übungen zu wachsen und vergleiche dich nicht mit anderen Teilnehmern.

Der Yoga-Raum und die anderen Teilnehmer,
spiegeln unsere Einstellung zu unserer Umwelt wieder. Auch wenn wir nicht immer den Platz und die Personen um uns haben, die wir uns wünschen, ist es eine Frage der inneren Einstellung und Reife, wie wir damit umgehen.

Regelmäßiges Üben und Geduld sind,
wie bei allen tiefgreifenden Tätigkeiten notwendig um äußerliche (körperliche) und innere (geistige und emotionale) Fortschritte zu erfahren, die sich im Alltag bemerkbar machen. Ein Tipp dazu: auch zu Hause üben!

Wenn du an manchen Yogastunden nicht teilnehmen kannst,
gib mir bitte Bescheid. Innerhalb eines Kurses können diese nach geholt werden, nach persönlicher Absprache.
Wenn du zweimalig nacheinander ohne vorherige oder nachfolgende Absage nicht teilnimmst, wird dein Patz an andere Teilnehmer vergeben. Die Kursgebühr wird nicht zurück erstattet.

Die Zentralenprüfstelle hat meine Yogakurse erfolgreich als Präventionskurse zertifiziert,
das bedeutet die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen einen Anteil der Kosten für die Yogakurse.
Am Ende eines Kurses erhältst du von mir eine Bescheinigung welche bei der Krankenkasse eingereicht werden kann. Es ist Pflicht 8 von 10 Yogastunden teilzunehmen, wenn die Mindestteilnahmezahl nicht erreicht wurde, kann keine Bescheinigung ausgestellt werden.

Bezahlung der Kursgebühr von 115,-Euro inkl. Mehrwertsteuer
bitte am Anfang des Kurses, entweder in Bar oder als Überweisung.

Bei Fragen, Anregungen und Reklamationen wende dich direkt an mich.

Namaste!