Allgemeine Geschäftsbedingungen von Yotra Yoga

1. Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt schriftlich und ist verbindlich. Die Teilnahme ist erst nach vollständiger Zahlung der Kursgebühr bzw. des Monatsbeitrags gesichert.

2. Kursablauf
Die Yogakurse sind das Jahr über fortlaufend. In den Schulferien NRW und an gesetzlichen Feiertagen entfällt der Unterricht in der Regel.

3. Teilnahmefähigkeit
Bei allen Kursen ist Selbstverantwortlichkeit und normale psychische und physische Belastbarkeit vorausgesetzt. Wenn Sie sich in psychotherapeutischer Behandlung befinden, besprechen Sie die Teilnahme bitte mit Ihrem Therapeuten. Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen sollte vorher mit einem Arzt abgeklärt werden, ob Yogastunden zu diesem Zeitpunkt sinnvoll sind. Im Falle von Schwangerschaft, Bluthochdruck, Diabetes, Herzkrankheiten, frischen Operationsnarben,
Asthma, Rückenschmerzen, Depression o.ä. ist dringend vor der Übungsstunde mit dem Yogalehrer Rücksprache zu halten. Die Teilnahme an allen Kursen erfolgt unter Ausschluss jeglicher Haftung.

4. Haftung
Die Nutzung der Räumlichkeiten und Angebote von Benjamin Sinanovic erfolgt für die Teilnehmer auf eigene Gefahr. Benjamin Sinanovic übernimmt keinerlei Haftung für die von Teilnehmern mitgebrachten Wertgegenstände.

5. Teilnahmebeiträge
Die Teilnahmebeiträge sind zum 1. eines Monats zu entrichten und werden per Überweisung gezahlt.

6. Kündigung
Kursverträge für fortlaufende Kurse sind mit einer Frist von zwei Monaten, zum Ende eines Monats schriftlich kündbar.

7. Kursorganisation
Im Falle von Krankheit oder anderweitigen Verhinderungen der Kursleitung bemüht sich Benjamin Sinanovic darum, eine Vertretung für den jeweiligen Kurs zu organisieren oder eine in digitaler Form aufgezeichnete Kurseinheit bereitzustellen. Sollte dies ausnahmsweise nicht gelingen, so kann ein Kurs auch einmal ausfallen. Die so versäumten Stunden können nach Absprache in einem Parallelkurs oder in den Ferien nachgeholt werden. Krankheitsbedingter Ausfall der TeilnehmerIn, der länger als vier Wochen dauert, kann auf Vorlage eines ärztlichen Attests nachgeholt werden.

8. Allgemein
Die Yogastunden werden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Sie dienen zur Gesundheitsförderung sowie zur Gesundheitsprävention, orientieren sich nicht an Heilungserwartungen und ersetzen keinen Arztbesuch.

9. Datenschutz
Benjamin Sinanovic speichert die Daten seiner Kunden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) in elektronischer und nicht-elektronischer Form soweit notwendig. Die persönlichen Daten der Kunden werden von Benjamin Sinanovic nur für die Betreuung im Rahmen der vereinbarten Leistung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben, ohne dass vorher ein Einverständnis der betroffenen Person eingeholt wurde.

10. Salvatorische Klausel
Werden eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.